Akkreditierung | Pressezentrum | Pressefotos | Pressetexte | Banner

Das 59. Narzissenfest wird vom 31. Mai bis 03. Juni 2018 stattfinden.

Das 59. Narzissenfest wird vom 31. Mai bis 03. Juni 2018 stattfinden.

Das 59. Narzissenfest wird vom 31. Mai bis 03. Juni 2018 stattfinden.

Das 59. Narzissenfest wird vom 31. Mai bis 03. Juni 2018 stattfinden.

Das 59. Narzissenfest wird vom 31. Mai bis 03. Juni 2018 stattfinden.

Das 59. Narzissenfest wird vom 31. Mai bis 03. Juni 2018 stattfinden.

Das 59. Narzissenfest wird vom 31. Mai bis 03. Juni 2018 stattfinden.

Das 59. Narzissenfest wird vom 31. Mai bis 03. Juni 2018 stattfinden.
Narzissenfest Mediaservice

Eine Region blüht auf! 53. Narzissenfest im Ausseerland-Salzkammergut

In der Region Ausseerland-Salzkammergut werden die Vorbereitungen für das Narzissenfest im Mai 2012 getroffen.

Zum 53. Mal findet heuer vom 17. bis 20. Mai das Narzissenfest statt. Die Veranstalter organisieren ein umfangreiches Rahmenprogramm. Als alljährlicher Höhepunkt des Festes führt der berühmte Autokorso mit den geschmückten Narzissenfiguren am Sonntag durch Bad Aussee. Beim anschließenden Bootskorso schaukeln die fantasievollen Blumen-Kunstwerke über den Altausseer See. Die 53. Auflage dieses einzigartigen Festes steht unter dem Motto „Tracht, Tanz und Musik“.

Bad Aussee, März 2012. – Im Frühling steht das Ausseerland-Salzkammergut ganz im Zeichen der Blume. In überwältigender Fülle verwandeln wild gewachsene Narzissen die liebliche Berglandschaft in ein duftendes weißes Blütenmeer. Jetzt rüsten sich die Ausseer für das größte Blumenfest Österreichs. Arbeit gibt es genug. Denn was bei vielen Besuchern ungeteilte Bewunderung findet, ist das Ergebnis der Arbeit von rund 3.000 am Fest aktiv beteiligten Menschen. Auch die Prominenz lässt sich das Narzissenfest nicht entgehen. Im Vorjahr fand man sogar Bundespräsident Heinz Fischer unter den staunenden Gästen.

Ein Fest mit Tradition
Das erste Narzissenfest wurde im Jahr 1960 als Frühlingsfest für die Gäste des Ausseerlandes veranstaltet. Seit damals führt der Autokorso durch das Ortszentrum von Bad Aussee, jährlich wechselnd, in Richtung Altaussee oder Grundlsee. Der Korsosonntag am 20. Mai 2012 bildet auch heuer wieder den Höhepunkt der Festtage. Traditionelle Blumenfeste gibt es aber nicht nur im Ausseerland-Salzkammergut. In den Niederlanden feiern die Bewohner von Leersum ihre Lieblingsblume mit dem Dahlienfest. Im Vorjahr besuchte ein 40-köpfiges Team  des Narzissenfestvereines diese Veranstaltung und regte damit eine Partnerschaft und einen ständigen Ideenaustausch mit den Veranstaltern in Leersum an.

Enormer Werbewert – Narzissenfest-Storys erreichen 107 Millionen Leser
Das Narzissenfest im Ausseerland-Salzkammergut stellte im Vorjahr einen neuen Rekord bezüglich  Presseperformance auf. „Durch die intensive Berichterstattung hatte die Region einen PR-Rückfluss von mehr als drei Millionen Euro“, freut sich Narzissenfest-Obmann Ing. Christian Seiringer über dieses Rekordergebnis. Das Narzissenfest ist heute eines der erfolgreichsten touristischen „Sommerthemen“ Österreichs in der internationalen Medienlandschaft.

Wahl der Narzissenkönigin
Jedes Jahr zum Narzissenfest hält ein Hauch von Monarchie Einzug im Ausseerland. Zum Auftakt werden die Narzissenhoheiten gekrönt. Beim großen Finale im Kur- und Congresshaus in Bad Aussee wählen Publikum und Jury aus zehn hübschen Damen die Siegerinnen. Der Weg zum Finale ist lang. Nur die ausdruckstärksten Damen schaffen es bis dorthin. Vor dem Finale müssen die Hoheiten-Kandidatinnen an einem Casting teilnehmen. Eine Jury bewertet das Aussehen, den Auftritt, das Wissen und den Gesamteindruck der Damen. Erst dann werden zehn von ihnen zum Finale eingeladen „Die Narzissenkönigin und ihre beiden Prinzessinnen repräsentieren das Ausseerland-Salzkammergut ein Jahr lang in ganz Österreich und darüber hinaus. Das ist eine sehr ehrenvolle Aufgabe“, erklärt Narzissenfest-Obmann Ing. Christian Seiringer. Zur perfekten Ausstattung gehören neben der Narzissenkrone ein original Ausseer Dirndlkleid, der Ausseer Hut, der passende Trachtenschmuck, das Ausseer Seidentuch, Lederbeutel und Trachtenschuhe. Die „Regentschaft“ der Narzissenkönigin und ihrer Prinzessinnen endet mit der Wahl im nächsten Jahr.

Tracht, Tanz und Musik
Überall in der gesamten Region Ausseerland-Salzkammergut wird gefeiert! Allerorts bietet man ein unterhaltsames Programm für Jung und Alt. Der abwechslungsreiche Veranstaltungsreigen reicht von Blasmusikkonzerten über den traditionellen Brauchtumsumzug, die Wanderung durch Narzissenwiesen, das große Lotus-Treffen, Kunsthandwerksausstellungen bis zur beliebten langen Einkaufsnacht mit Live-Musik an den verschiedensten Plätzen der Stadt Bad Aussee. Besondere Anziehungskraft hat der Maitanz der Kinder, der am Freitag, dem 18. Mai 2012, im Kur- und Congresshaus Bad Aussee aufgeführt wird. Die Region Ausseerland-Salzkammergut freut sich auf ihre Gäste.

Altausseer Narzissenlauf
Bereits zum 31. Mal findet am 17. Mai 2012 in Altaussee der Narzissenlauf statt. Die wunderschöne Strecke führt rund um den Altausseer See. Eine zauberhafte Kulisse ist garantiert. Zwei Distanzen stehen zur Auswahl. Die Teilnehmer können eine Runde (8,1 Kilometer) oder zwei Runden (15,5 Kilometer) bewältigen. Die Strecke am Promenadenweg rund um den Altausseer See weist nur sehr geringe Höhendifferenzen auf. Auch heuer werden wieder rund 800 Läufer/-innen erwartet. Nennungen sind im Internet unter www.wsv-altaussee.at möglich.

Die Ausseer Narzissenwiesen – schützenswertes und blühendes Wahrzeichen der Region
Die im Ausseerland-Salzkammergut am häufigsten vorkommende Narzisse ist die weiße „Sternblütige Narzisse“, auch „Dichter-Narzisse“ genannt. Sie blüht je nach Höhenlage von Anfang Mai bis Mitte Juni. Hunderttausende Narzissenblüten tragen alljährlich zur Krönung des traditionellen Blumenfestes bei. Für die Herstellung der prächtigen Figuren werden die strahlend-weißen Narzissen von Hand gepflückt. „Das Pflücken schadet den Pflanzen nicht“, bestätigt der Ausseer Gärtnermeister Ing. Werner Reischenböck. „Im Gegenteil,wird die Blüte gepflückt, so bleibt der Zwiebel mehr Kraft zur Fortpflanzung für das nächste Jahr.“ Das alljährliche Narzissenpflücken ist deshalb ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung dieses besonderen Markenzeichens der Region. Die geschätzte Gesamtfläche der Narzissenwiesen im Steirischen Salzkammergut beträgt mehrere Quadratkilometer. Diese Wiesen werden kartographiert und sollen so auch für die nächsten Generationen erhalten werden. Die Ausseer Narzisse wächst nämlich nur auf den nicht intensiv bewirtschafteten, gesunden Feuchtwiesen. Gerade deshalb ist es auch ein Verdienst der Ausseer Landwirte, dass diese Blütenpracht alle Jahre wieder bestaunt werden kann. So gesehen kann man  dieses Naturjuwel auch als  Beweis für die Nachhaltigkeit und das Umweltbewusstsein im Ausseerland-Salzkammergut sehen.

Narzissenpflücken verbindet – alle helfen mit!
Beim Pflücken der weißen Pracht und bei der Herstellung der Figuren arbeiten rund 3.000 freiwillige Helfer mit. Die Ausseer Kinder sind hier ebenso im Einsatz wie zahlreiche Urlaubsgäste aus der Region. Unter fachkundiger Anleitung pflücken, gestalten und stecken Narzissenfest-Besucher an einer Figur mit.

Eine Narzissenfigur entsteht
Unzählige Arbeitsstunden stecken in den kunstvollen Narzissenfiguren, die alljährlich beim traditionellen Narzissenfest dem begeisterten Publikum präsentiert werden. Als ersten Schritt sucht der Korsoteilnehmer nach einem kreativen Motiv. Dann wird die Figur – zumeist maßstabsgetreu – berechnet und geformt. Die Motive  sind  entweder aus einem Holz- oder Baueisengestell gefertigt und werden mit einem Sechskantengeflecht (Drahtgitter) überzogen. In dieses Geflecht steckt man  kleine Büscherl von Narzissen. Dadurch entsteht ein besonders schöner, pelziger Effekt. Bis zu 300.000 Narzissenblüten finden in einer einzigen Figur Verwendung. Erst kurz vor dem Fest und meist auch noch in der Nacht davor entstehen die kunstvoll gefertigten Blüten-Kunstwerke. Die Steckarbeiten werden an einem kühlen Ort durchgeführt. An einem Motiv arbeiten oft bis zu 20 Personen. Die Bewertung erfolgt durch eine Fachjury nach einem vorgegeben Raster.

Kinder und Jugendliche – überall dabei
In ihren Ausseer Trachten repräsentieren die Kinder aus dem Ausseerland-Salzkammergut die Ausseer Volkskultur. Sie lernen Lieder, Tänze und Gedichte, führen diese den Gästen vor und bereichern so das traditionelle Narzissenfest. Beim Maitanzen im Kur- und Congresshaus Bad Aussee wirken ca. 100 Ausseer Kindergarten- und Volksschulkinder mit. Sie studieren mit großer Motivation heimische Tänze ein. Diese präsentieren sie am Freitag dem begeisterten Publikum. Für das Maisingen am Samstag proben die Schulkinder viele Wochen lang. Gemeinsam mit der Musikschule bieten sie den Gästen einen musikalischen Ohrenschmaus auf hohem Niveau. Die Narzissenwiesen sind in der Zeit vor dem Narzissenfest sehr belebt. Die Mädchen und Buben helfen beim Pflücken der weißen Blütenpracht. Ihren Einsatz zeigen sie auch beim Stecken der duftenden Figuren. Natürlich nehmen die fleißigen Kinder und Jugendlichen aus dem Ausseerland-Salzkammergut auch am Auto- und Bootskorso teil. Ihre Mühe wird mit einem eigenen Kinder-Jugendpreis belohnt.

Viele Ausflugsziele in der Narzissenfest-Zeit
Im Ausseerland-Salzkammergut gibt es viele Ausflugsziele. Ein mehrtägiger Aufenthalt lohnt sich. Natur- und Kunstliebhaber, Familien sowie Abenteuerurlauber und Wellnessgäste kommen im Ausseerland-Salzkammergut mit Sicherheit auf ihre Kosten. Der Alpengarten Bad Aussee, die „VIA ARTIS Künstlerwege“, das Kammerhofmuseum, die Salzwelten Altaussee, der Kulm in Bad Mitterndorf/Tauplitz, der Hochseilkletterpark Altaussee und das Urlaubsparadies BERTA sind nur einige der vielen Ausflugsmöglichkeiten. Das Ausseerland-Salzkammergut bietet neben den bezaubernden glasklaren Seen auch wunderschöne Bäder und Wellnessoasen. Das Ausseerland-Salzkammergut, insbesondere die Traun, ist ein Paradies für Fliegenfischer. Tauchen kann man in den Gewässern dieser Region ebenfalls. Eine Rundfahrt am Altausseer See oder die 3-Seen-Tour auf dem Grundlsee, über den Toplitzsee hin zum Kammersee machen den Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis. Für alle, die es sportlich lieben: Im Ausseerland-Salzkammergut gibt es viele schöne Rad- und Wandertouren. Die GrimmingTherme in Bad Mitterndorf bietet eine ideale Kombinationsmöglichkeit: Nach einem erlebnisreichen Tag in der wunderschönen Natur kann man ins Thermenvergnügen eintauchen.

Narzissenfest im Ausseerland-Salzkammergut, in der Region voller Glück
Im Ausseerland-Salzkammergut spürt und erlebt man das Glück in all seinen unendlichen Facetten. Zahlreiche Glücksplätze helfen dabei, das eigene Ich zu finden, Kraft zu sammeln und Stärke zu gewinnen. Auf traumhaften Wegen und idyllischen Pfaden lassen sich die Glücksplätze wie die Gnanitzalm auf der Tauplitz, das Koppental, der Ödensee und der Gaisknechtstein erwandern und entdecken. Bestaunen kann man die Glücksplätze und ihre Bewandtnis auch in zwei Büchern. In „Glück im Salzkammergut – Anleitung zum Glücklichsein“ von Martin A. Schoiswohl und Ronald Felder beschreiben 18 Autorinnen und Autoren ihr persönliches Glück in kurzweiligen Geschichten. Im neuen Buch „Wandern ins Glück“ entdeckt die Reisejournalistin Maria Schoiswohl in abwechslungsreichen Reportagen die 20 schönsten Glückplätze des Salzkammergutes. Am 26. Oktober 2012 wird dieses Jahr zum dritten Mal der Glückstag im Ausseerland-Salzkammergut gefeiert. Infos unter www.ausseerland.at.

Narzissenfestverein
Das Narzissenfest findet von 17. bis 20. Mai 2012 zum 53. Mal in der Region Ausseerland-Salzkammergut statt. Veranstalter ist der Narzissenfestverein. Der Verein wurde im Jahr 1983 zur Heimat- und Denkmalpflege im Ausseerland gegründet. Seit 2009 ist Christian Seiringer Obmann des Vereins. Er und sämtliche Vereinsfunktionäre üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. 3.000 Helfer aus der Region beteiligen sich an den Arbeiten am Fest. Durchschnittlich wird die Veranstaltung alljährlich von ca. 25.000 Gästen besucht. Die Wertschöpfung für die Region Ausseerland-Salzkammergut liegt im Durchschnitt bei ca. zwei Millionen Euro.

Tel. +43 3622 52273 | E-Mail: mail@narzissenfest.at
Datenschutz | Sitemap |
Impressum