Drachenbaustelle Wien – Nach acht Stunden Steckarbeit geht’s nun zum Life Ball

Seit sechs Uhr in der Früh wurde der zehn Meter lange Glücksdrache von André Heller in einer Arkade nahe dem Wiener Rathaus gesteckt. Eine echte Premiere für das Narzissenfest und den Life Ball. Soeben macht er sich auf den Weg zur Generalprobe für den Life Ball heute Abend im Wiener Rathaus.

Drachenbaustelle Wien_1
Foto: Maria Schoiswohl/Narzissenfest

Während sich im Ausseerland-Salzkammergut das Narzissenfest für den morgigen Festsonntag rüstet, fiebern die Baumeister des Life-Ball Drachen von André Heller bereits heute ihrem großen Auftritt entgegen. Am heutigen Narzissenfest-Samstag erlebt das Narzissenfest erstmals eine Vorpremiere in Wien. Beim Life Ball unter dem Motto „Garten der Lüste“ wird eine von André Heller entworfene Narzissenfigur präsentiert. „Ich habe mich für einen weißen Glücksdrachen entschieden und freue mich, mit dem erfahrenen und inspirierten Ausseer Team des Narzissenfestes ideale Verwirklicher gefunden zu haben“, beschreibt André Heller das Projekt. An die Korso-Orte des diesjährigen Narzissenfestes, Bad Aussee und Altaussee, erinnert sich der Künstler als „Kindheitslandschaften“. Die exakt zehn Meter lange Figur wurde von einem bewährten Team um die beiden Altausseer Kurt Freller und Stefan Pucher nach den Plänen André Hellers gebaut. Ihr Team schmückt vor dem Life Ball heute mit Helferinnen und Helfern direkt in Wien gleich in der Nähe des Rathauses das aufwendige Grundgestell mit hunderttausenden Narzissen. Anschließend wird der Drache bei der traditionellen Eröffnungsshow des Life Ball präsentiert. Noch in der Nacht auf den 1. Juni reist die Delegation mit dem Drachen ins Ausseerland-Salzkammergut, um Morgen ab 8 Uhr am Stadtkorso in Bad Aussee und am Nachmittag am Bootskorso am Altausseer See teilzunehmen. Mit an Bord ist morgen Nachmittag auch Conchita Wurst, die wie Hellers Drache direkt vom Life Ball zum Narzissenfest “fliegt”.

Drachenbaustelle Wien_2
In einer Arkade gleich neben dem Wiener Rathaus entsteht seit sechs Uhr in der Früh der zehn Meter Lange Glücksdrache von André Heller. Eine echte Premiere für das Narzissenfest und den Life Ball.
Foto: Maria Schoiswohl/Narzissenfest
Drachenbaustelle Wien_3
Gery Keszler mit einem Team von Jugend am Werk, das ebenfalls beim Stecken der knapp 200.000 Narzissen für den Glücksdrachen mithilft. In Summe sind rund 70 Helferinnen und Helfer im Steckeinsatz.
Foto: Maria Schoiswohl/Narzissenfest
Drachenbaustelle Wien_4
Die Baumeister und der Architekt des Drachen für den Life Ball v.l.n.r.: Stefan Pucher, Kurt Freller, André Heller, Barbara Freller.
Foto: Maria Schoiswohl/Narzissenfest
Drachenbaustelle Wien_5
Foto: Maria Schoiswohl/Narzissenfest

Der Künstler und Drachenarchitekt André Heller vor seinem Werk, das beim heurigen Life Ball eine zentrale Rolle spielen wird. Rund 200.000 Dichternarzissen aus dem Ausseerland-Salzkammergut wurden von sechs Uhr morgens bis rund 1600 Uhr nachmittags von etwa 70 Helferinnen und Helfern gesteckt. Der Drache fliegt über Nacht von Wien ins Ausseerland-Salzkammergut zurück und ist am Korsosonntag ab 0800 Uhr beim Stadtkorso in Bad Aussee und ab 1430 Uhr beim Bootskorso am Altausseer See zu bewundern.

kommhaus

About the author

Das Kommunikationshaus Bad Aussee
Wer kommuniziert, gewinnt! Gewinnen wir gemeinsam.

office@kommhaus.com
www.kommhaus.com